Attacademie

Die Attacademie ist ein einjähriges Fortbildungsprogramm, an dem jährlich 16 Aktive aus der globalisierungskritischen Bewegung teilnehmen können. Inhalte der sieben Seminare und der begleitenden Projektarbeit sind: Einstieg in Theorien, Begriffe und Debatten zu Kernthemen der lobalisierungskritischen Bewegung und die Entwicklung und Durchführung eines politischen Projektes, einer Kampagne, öffentlichkeitswirksamen Aktion oder eines Bildungsbausteins in Kleingruppen während der Dauer des Kurses. Zusätzlich werden vielfältige Methoden für gemeinsames Lernen und die Begleitung von Gruppenprozessen vermittelt, wie Moderation, Kampagnenplanung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Projektplanung und Fundraising.

Träger des Kurses ist Attac Deutschland. Der Kurs wird von der Rosa-Luxemburg-Stiftung und der Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit finanziell unterstützt.

 

Weitere Informationen unter:

www.attac-netzwerk.de/attacademie