Selbstverständnis

Unser Ziel: Kompetenzentwicklung in NGOs und sozialen Bewegungen

Nichtregierungsorganisationen und Soziale Bewegungen wollen ihre Anliegen gegen etablierte politisch-gesellschaftliche Strukturen und Akteure durchsetzen, die oft mit viel umfangreicheren Ressourcen ausgestattet sind. Für ehrenamtliche Aktive aus sozialen Bewegungen, BerufseinsteigerInnen und Hauptamtlichen aus NGOs, die sich für eine ökologische und gerechtere Welt einsetzen, bietet die Bewegungsakademie innovative Angebote für Kompetenzentwicklung an. Unser Ziel ist es, Aktive in ihrer politischen Arbeit zu stärken und die Handlungs- und Strategiefähigkeit von NGOs und Sozialen Bewegungen zu erweitern.

Unsere Methode

Die Bewegungsakademie ist ein Ort der Begegnung von Aktiven aus unterschiedlichen Zusammenhängen, an dem Wissen aus und für soziale Bewegungen und NGOs zusammengetragen und in professionellen praxisnahen Lernformaten angeboten wird. Sie füllt damit eine Lücke in der Qualifizierungslandschaft.

Die Angebote werden anhand qualitativer Bedarfserhebung entlang der Anforderungen von Aktiven in NGOs und Sozialen Bewegungen maßgeschneidert. Sie werden damit den besonderen Bedürfnissen von NGOs und Gruppen aus sozialen Bewegungen gerecht.

Mit verschiedenen Seminartypen und Qualifizierungsreihen, die Lernprozesse nah an der Praxis gestalten, machen wir es möglich, den eigenen politischen Alltag zu reflektieren, eigene Strategien zu überdenken, von Erfahrungen anderer zu lernen und sich mit anderen Aktiven zu vernetzen. Ein besonderer Fokus der Angebote liegt dabei auf den Bereichen Teamfähigkeit, politische Strategie, Kampagnenplanung und Aktionsentwicklung.